Wirtschaftsstandort Deutschland

ICE Bild vergrößern ICE (© picture-alliance/ dpa) Deutschlands Lage im Zentrum Europas erschließt ausländischen Investoren und Messebesuchern den gesamten Markt der Europäischen Union. Deutschland bietet hervorragend qualifizierte, motivierte und verantwortungsbewusste Fachkräfte. Das hohe Niveau der Kenntnisse und Fähigkeiten der deutschen Arbeitskräfte ist international anerkannt. Nutzen Sie dieses Potenzial!

Wirtschaft Deutschland

Deutsche Wirtschaft im Aufschwung

Europameister beim Wirtschaftswachstum: Die deutsche Industrie macht derzeit mit den höchsten Wachstumszahlen in Europa von sich reden und zeigt sich gut erholt von den internationalen Turbulenzen der Wirtschafts- und Finanzkrise. Für das zweite Quartal erwartet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) ein Wachstum von 1,1 Prozent zum Vorquartal. „Das ist ein Spitzenwert im Euroraum“, heißt es im monatlichen DIW-Konjunkturbarometer, das Ende Juli 2010 in Berlin veröffentlicht wurde.

Bunte Schokowelt

Wirtschaft und Innovation

Unter den Top 5 der Weltwirtschaft, stark im Export, attraktiv für Investoren und besonders wettbewerbsfähig: Deutschland gehört zu den führenden Industrienationen. Die aktuelle Ausgabe von „.de – Magazin Deutschland“ gibt einen Überblick darüber, was Deutschland zu einem starken Akteur in der Weltwirtschaft

Wirtschaftsstandort Deutschland

Frankfurt am Main

Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der deutschen Wirtschaft e.V.

Buchmesse Leipzig

Wirtschaftsnachrichten - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle

22.07.2017 19:05

Kartellvorwürfe bringen Autobauer in Erklärungsnot

Die EU-Kommission prüft Informationen, denen zufolge sich VW, Audi, Porsche, BMW und Daimler seit Jahrzehnten im Geheimen über Technik, Kosten und Zulieferer verständigt haben. Die Firmen hüllen sich in Schweigen.


21.07.2017 21:01

"Trump-Tagebücher entdeckt"

?heißt es auf der Titelseite der Computerzeitschrift c't. In Anlehnung an die "Hitler-Tagebücher" des "Stern" gibt die Zeitschrift Tipps zum Erkennen von Fake News. Und das ist nötiger denn je.


21.07.2017 18:30

Studie: Großer Schaden durch Datendiebstahl

Datendiebstahl kostet deutsche Unternehmen jährlich 55 Milliarden Euro, so eine Studie. Die Täter kommen nur selten aus der organisierten Kriminalität.


21.07.2017 13:22

Neues Leben auf der Industriebrache

Im Ruhrgebiet werden ehemalige Bergbauflächen aufbereitet und als Wohn- oder Gewerbeflächen vermarktet. Mit Erfolg - die Menschen nehmen die neugeschaffenen Quartiere an. Die Industriebrachen verschwinden langsam.


21.07.2017 13:16

Audi ruft 850.000 Diesel in die Werkstatt

Nach Daimler hat auch der zum Volkswagen-Konzern gehörende Autobauer Audi eine freiwillige Rückrufaktion für Diesel-Fahrzeuge auf den Weg gebracht. Geplant ist ein Software-Update.


21.07.2017 10:13

Siemens zieht Konsequenzen aus Krim-Affäre

Im Streit um die Lieferung von Gasturbinen von Siemens auf die Krim fährt der Konzern seine Aktivitäten in Russland zurück. Der Konzern stellte am Freitag einen ganzen Katalog von Maßnahmen vor.


21.07.2017 09:47

Kommt die Elektro-Revolution aus China?

Ähnlich wie bei den Autos kommt in Europa der Absatz von elektrisch angetriebenen Motorrollern nicht recht voran. Das wollen jetzt Chinesen ändern, die zu Hause Millionen E-Roller verkaufen.


21.07.2017 01:43

IWF hilft Griechenland erneut - ein bisschen

Im Ringen um die finanzielle Zukunft Griechenlands hat der Internationale Währungsfonds einer weiteren Milliardenzahlung an das klamme Land zugestimmt - allerdings zunächst vorläufig und unter Bedingungen.