Studieren in Deutschland

Humboldt Universität Bild vergrößern Humboldt Universität (© Auswärtiges Amt) Der Studienstandort Deutschland gewinnt an Attraktivität: international ausgerichtete Hochschulabschlüsse wie Bachelor oder Master, englischsprachige Studiengänge, ein Leistungssystem, das die Akkumulation und den Transfer von Studien- und Prüfungsleistungen ermöglicht.

Studenten während einer Statistik-Vorlesung im Hörsaal an der Universität Leipzig

Sie wollen in Deutschland studieren?

Deutschland ist ein attraktiver Studienstandort Exzellenzinitiative, mehr Autonomie für die Hochschulen, neue Studienfächer, immer mehr Bachelor- und Masterstudiengänge und so viele Studierende aus...

Studentin aus Ghana

Die Studienlandschaft in Deutschland

An deutschen Hochschulen studieren zurzeit rund 1,98 Millionen Studierende. Fast die Hälfte von ihnen, 48 Prozent, sind Frauen. Insgesamt bieten 376 Hochschulen ein Studium an, davon 102 Universitäten...

Studenten im Hörsaal "Audimax" an der Humboldt-Universität

200 Jahre Humboldt-Uni

256 Studenten und 52 Dozenten zählte die Berliner Humboldt-Universität im Jahr ihrer Gründung – inzwischen hat sie 29 Nobelpreisträger hervorgebracht und gilt als „Mutter“ aller modernen Universitäten. 2010 feiert sie 200-jähriges Bestehen.

Studieren in Deutschland

Humboldt Universität in Berlin

Impulsgeber für Innovation: Ausbildung und Forschung

(© magazine-deutschland.de)